Halten Sie Ihre grauen Zellen aktiv!

Vergesslich ist jeder von uns mal, vor allem wenn wir viel Stress haben und nicht auf unseren Körper achten. Aber es ist auch Fakt: Ab dem 25. Lebensjahr lässt das Erinnerungsvermögen nach. Neben einer ausgewogenen Ernährung und gesunden Lebensstil gibt es aber auch Mittel, die helfen, das Gehirn länger fit und die grauen Zellen aktiv zu halten. Damit unser Gehirn bis ins Alter leistungsfähig bleibt, muss es ständig trainiert und „gefüttert“ werden.

Gute “Gehirnnahrung”

Gute Gehirnnahrung sind Vollkornprodukte, Nüsse, Kerne, Fisch und Gemüse, die als „gute Kohlenhydrate“ langfristig Zucker liefern und damit langfristig Energie liefern. Als kurzfristige „Nervennahrung“ gilt Traubenzucker, Energieriegel und Schokolade, um das Gehirn schnell zu versorgen. Aber Vorsicht: Ein Zuviel an Zucker findet sich gerne an Bauch und Hüften wieder und die Energiekurve lässt nach einem schellen Anstieg auch schnell wieder nach. Sehr wichtig ist auch Flüssig­keit, vor allem natürlich Wasser, davon zwei – drei Liter täglich. Weiterhin kann das Gehirn „trainiert“ werden. Mit Rätseln, dem Spielen eines Instrumentes, Gespräche mit anderen Menschen und allem was uns immer wieder zum Denken anregt.

Klare Gedanken fassen bei Hitze?

Eine US-Studie hat herausgefunden, dass unser Denkvermögen sowie die Reaktionszeit bei hohen Temperaturen verlangsamt werden. Die verminderte  Leistungsfähigkeit am Tag hängt dabei unter anderem mit dem durch Hitze gestörten Nachtschlaf zusammen. Gehirnjogging und Gedächtnistraining können uns im Alltag helfen die wichtigsten Funktionen wie Wahrnehmung, Gedächtnis & Reaktion zu schulen. Dazu eignen sich spezialisierte Spiele, aber auch Kreuzworträtsel & Sudoku. Dann noch die passende Kopfbedeckung aufsetzen und die optimale Denkpower ist auch bei sommerlichen Temperaturen garantiert! Zudem könnt ihr euer Gehirn mit einer ausgewogenen Ernährung und einem aktiven Lebensstil fit halten.

Sudoku

Das Blatt für das Gehirn

Aus den Blättern des Ginkgobaumes, der bis zu 40 Meter hoch und über 1000 Jahre alt werden kann, werden sogenannte Extrakte hergestellt. Diese Extrakte enthalten die konzentrierte Pflanzenkraft des Ginkgo biloba mit nützlichen Inhaltsstoffen wie Flavonoide und Terpentrilactone. Diese Inhaltsstoffe haben eine hirnzellenschützende und durchblutungsfördernde Eigenschaft. Vor allem die kleinen Gefäße werden besser durchblutet und die Zellen mit mehr Sauerstoff versorgt.

Ginkoblätter

Anwendungsgebiete für Ginkgoextrakte:

  • Nachlassende Gedächtnisleistung,
  • Konzentrationsprobleme
  • Schwindel
  • Claudicatio intermittens
  • Ohrgeräuschen
Dauerniedrigpreis Tebonin - Shop TE.AM Apotheken

 

Informationen über die besondere Qualität von Tebonin finden Sie hier.

 

 

 

Weitere Interessante Beiträge