Botendienst

Wir liefern zu Ihnen nach Hause

Das Arzneimittel bestelle ich Ihnen gern zu heute Mittag!

Sie haben bestimmt schon die Erfahrung gemacht, dass eine Apotheke Ihr Arzneimittel nicht auf Lager hatte und es für Sie bestellt hat. Hatten Sie da vielleicht den Verdacht, dass die Apotheke – um Kosten zu sparen – vielleicht nur noch wenige Arzneimittel („gar nichts mehr“) in ihren Schubladen (bzw. in ihrem Kommissionierautomaten) vorrätig hat?

Unglaublich, aber wahr: es gibt in Deutschland ca. 100.000 zugelassene bzw. registrierte Arzneimittel. Dazu kommen noch Verbandstoffe, Hilfsmittel, wie z.B. Spritzen, Inkontinenzprodukte oder Blutdruckmessgeräte, Medizinprodukte wie z.B. Diagnostika oder Intra-Uterin-Spiralen, Körperpflegemittel und Kosmetika. Kein Wunder, dass eine Apotheke nicht jedes vom Arzt verordnete Produkt auf Lager haben kann.

“Sicherstellungsauftrag”

Dabei haben wir Vor-Ort-Apotheken einen gesetzlich verankerten „Sicherstellungsauftrag“, den Auftrag, „Arzneimittel und apothekenpflichtige Medizinprodukte, die zur Sicherstellung einer ordnungsgemäßen Arzneimittelversorgung der Bevölkerung notwendig sind, in einer Menge vorrätig zu halten, die mindestens dem durchschnittlichen Bedarf der Bevölkerung im Einzugsgebiet für eine Woche entspricht“.

Dafür hat eine typische Apotheke ein Warenlager, das ca. 35.000 Arzneimittelpackungen umfasst. Ein entsprechender Lagerbestand entsprach im Jahr 2018 durchschnittlich einem Wert von 110.000 €. Und trotzdem kann es sein, dass ein Arzneimittel, das im Schnitt nur einmal im Monat benötigt wird, an einem Tag gleich zweimal hintereinander verordnet wird. Oder ein Produkt, was von den umliegenden Ärzten seit Jahren nicht mehr verschrieben wurde, wird gerade jetzt für Sie gebraucht.

Rabattverträge

Die Rabattverträge machen uns allen zusätzlich das Leben schwer. Wir müssen jeden Wirkstoff von mehreren Herstellern vorrätig halten. Dabei kann es sein, dass eine Wirkstoffstärke oder eine Packungsgröße nicht auf Lager ist, sondern bestellt wird.

„Ich bestelle es Ihnen!“, bedeutet nicht, dass Sie lange darauf warten müssen. Zum Glück besitzen Apotheken ein hervorragendes Netz von Großhändlern, die – wie der Name schon sagt – größere Warenlager besitzen und (fast) alle vom Hersteller lieferbaren Produkte mehrmals täglich in die Apotheken schicken.

Und wir bringen es zu Ihnen nach Hause mit unserem kostenlosen Botendienst, so dass Sie so schnell wie möglich versorgt sind.

 

Haben Sie weitere Fragen?

Dann sprechen Sie uns an!

 

Hier geht es zu unserem Shop!

 

Geschrieben von Dr. Kirsten Lennecke, Apothekerin // Rosen Apotheke

Weitere Interessante Beiträge