Corona-Schnelltests

NEUE TESTVERODNUNG AB DEM 01.07.2022

Schnelltests weiterhin kostenfrei für folgende Personen:

  • Freitestungen aus der Quarantäne (positives PCR – Testergebnis mitbringen)
  • Haushaltsangehörige von infizierten Personen (positives Testergebnis & Nachweis des Wohnortes der infizierten Person mitbringen)
  • Besuch in Einrichtungen mit pflegebedürftigen Menschen. Krankenhaus & Altenheim (wenn möglich Terminbuchung mitbringen)
  • private Pflegepersonal “Pflege zu Hause” nicht erwerbsmäßig
  • Kinder bis 5 Jahre (Versicherungskarte oder Reisepass mitbringen)
  • Schwangere (bis einschließlich 12. Woche, Mutterpass mitbringen)
  • Personen, die aufgrund einer med. Kontraindikation nicht geimpft werden dürfen (ärztliches Zeugnis mitbringen)

Schnelltests mit Zuzahlung von 3€ für folgende Personen:

  • Besucher von Veranstaltungen (Ticket, Bestätigung etc. mitbringen)
  • Besuch am selben Tag einer Person über dem 60. Lebensjahr oder Risikogruppe (COPD, Diabetes, Krebserkrankungen, Nierenerkrankungen)
  • Bei roter Warnung in Corona Warn App (App muss gezeigt werden)

 

Bei folgenden Apotheken können Sie online einen Termin reservieren:

Corona-Schnelltest Wuppertal

Apotheke am Kaiserplatz Wuppertal

 

Corona-Schnelltest Hagen

Dorfplatz Apotheke Hagen Emster Apotheke Hagen

 

Corona-Schnelltest Hattingen

Paracelsus Apotheke Hattingen

 

Corona-Schnelltest Arnsberg

Rats Apotheke Arnsberg

 

Corona-Schnelltest Sprockhövel

Rosen Apotheke Sprockhövel

FAQs Corona-Schnelltests

Nein!

Ab dem 01.07.2022 sind Corona-Schnelltest nur noch für bestimmte Personengruppen kostenlos:

  • Freitestungen aus der Quarantäne (positives Testergebnis mitbringen)
  • Haushaltsangehörige von infizierten Personen (positives Testergebnis & Nachweis des Wohnortes der infizierten Person mitbringen)
  • Kinder bis 5 Jahre (Versicherungskarte oder Reisepass mitbringen)
  • Schwangere (bis einschließlich 12. Woche, Mutterpass mitbringen)
  • Personen, die aufgrund einer med. Kontraindikation nicht geimpft werden dürfen (ärztliches Zeugnis mitbringen)

  • Besucher von Veranstaltungen (Ticket, Bestätigung o.Ä. mitbringen)
  • Besucher von Pflegeheimen und Krankenhäusern (Formular muss ausgefüllt werden)
  • Bei roter Warnung in der Corona-Warn-App (App muss vorgezeigt werden)

Wenn Sie in einer unserer Apotheken zu einem Schnelltest auf das Covid-19-Antigen erscheinen, benötigen Sie nur Ihren Personalausweis. Das Vorzeigen einer Krankenkassenkarte ist nicht notwendig. Denken Sie bitte auch daran mit einer geeigneten Maske zum Termin zu erscheinen. Op-Masken oder FFP2-Masken sind ausreichend.

In unseren Teststationen in Wuppertal, Hagen, Gevelsberg, Hattingen, Arnsberg und Sprockhövel treffen Sie auf freundliches und geschultes Personal, dass Sie kostenlos auf das Coronavirus testet. Einen entsprechenden Termin können Sie oben auf dieser Seite mit einem einfachen Klick auf den grünen Button Ihrer Wahl buchen.

Alle Bürgerinnen und Bürger haben Anspruch auf kostenlose Testungen mittels PoC-Antigen-Test (Antigen-Schnelltest) bei Bedarf mindestens einmal pro Woche laut § 4a und § 5 TestV.
Theoretisch darf jeder sich sogar täglich testen lassen, wenn die Kapazitäten der Teststationen dies zulassen.

Die Probe zum Testen auf das Coronavirus SARS-CoV-2 wird mit einem Nasen-Abstrich gewonnen. Dabei wird ein Wattestäbchen in Ihre Nase eingeführt und eine Probe der sich in der Nase befindlichen Schleimhaut gewonnen. Auch bieten wir einen Abstrich in der Mundhöhle an.

Nein ist er nicht. Unser Personal ist geschult und praktiziert das Testen nach aller Vorsicht. Des Öfteren geäußerte Ängste, dass das Teststäbchen bis zum Hirn vordringen und dort Beschädigungen verursachen könne, sind schlicht falsch. Zwischen Gehirn und Nase sind unter anderem Knochen und Hirnhaut – eine Schädigung durch den Abstrich ist unmöglich.

Zum kostenlosen Antigentest dürfen Sie nur asymptomatisch erscheinen. Das bedeutet, dass Sie  mit Corona-typischen Symptomen nicht bei uns in der Apotheke vorstellig werden dürfen. Wenn Sie sich zu einem Test anmelden, bestätigen Sie damit, dass Sie symptomfrei sind. Den Apotheken ist das Testen von Corona-symptomatischen Kunden untersagt. Sollten Sie doch mit Symptomen in der Apotheke erscheinen, dürfen wir den Test nicht durchführen.

Häufigste Krankheitszeichen von COVID-19 sind in Husten, Schnupfen und Fieber, Halsschmerzen, Kopf- und Gliederschmerzen, Verlust des Geruchs- oder Geschmackssinns sowie allgemeine Schwäche und Atemnot .
Bei Omikron treten überdurchschnittlich oft Appetitlosigkeit sowie extreme Müdigkeit und Kopf- und Gliederschmerzen auf. Außerdem berichteten Infizierte gelegentlich von nächtlichen Schweißausbrüchen.

Nachweislich Infizierte und Kontaktpersonen dürfen sich nach 7 Tagen freitesten, wenn Sie symptomlos sind.  Mit einer Booster-Impfung oder vollständiger Impfung bzw. Impfung plus Genesung innerhalb der letzten drei Monate müssen Kontaktpersonen nicht in Quarantäne und sich somit auch nicht freitesten. Beschäftigte in Gesundheitsberufen müssen zwingend einen PCR-Test durchführen, hier reicht ein Schnelltest nicht aus, um sich freizutesten.

Bei einer mit dem Schnelltest nachgewiesenen Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 müssen Sie sich sofort isolieren. Das bedeutet: Zuhause bleiben und auch dort möglichst jeden Kontakt vermeiden. Das gilt immer und muss nicht mehr vom Gesundheitsamt angeordnet werden. Einzige Ausnahme von der Isolierung ist der Gang zum Testzentrum oder zum Arzt, um einen PCR-Test zu machen. Dieser ist verpflichtend. Melden Sie dort bitte an, dass Ihr Schnelltest positiv war. Auf dem Weg zum PCR-Test dürfen keine öffentlichen Verkehrsmittel genutzt werden.

Das Ergebnis ist 24h gültig. Nach Ablauf der 24h ist ein erneuter Test notwendig.